Es sind leider keine Weihnachtsbaumbestellungen mehr möglich. Wir wünschen allen Kunden Frohe Weihnachten!
Betriebsferien vom 23.12.2019 bis 7.1.2020
Filter schließen
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!

Ballenware oder Containerware?

Was ist überhaupt der Unterschied?


Was bedeutet Ballenware?

Bei der Bezeichnung Ballenpflanzen oder Ballenware handelt es sich um Pflanzen
die mit einem Erdballen frisch aus dem Feld ausgegraben werden.
Dieser Erdballen wird dann in ein Ballierleinentuch oder Jutetuch verpackt.

Sinn und Zweck dieser Ballierleine ist, dass die Wurzel geschützt ist,
die vorhandene Erde als Ballen zusammenbleibt und nicht auseinander fällt.
So präpariert wird die Pflanze dann zum Kunden geliefert.
Beim Kunden angekommen wird dann die Pflanze mit dem kompletten Erdballen,
ohne das Ballentuch zu entfernen, in das vorbereite Erdloch eingesetzt.
Erst hier kann dann das Balliertuch aufgeschnitten werden, verbleibt aber um den Erdballen,
und verrottet dort problemlos in kurzer Zeit.


Verfügbarkeit von Ballenware  -  der richtige Zeitraum

Die meisten Gehölze und Heckenpflanzen sind im Herbst und Frühjahr als Ballenware verfügbar.
Das heißt die meisten Baumschulen verkaufen im Zeitraum September bis Dezember
und Februar bis Mai Heckenpflanzen als Ballenware.
Dies ist auch nur in dieser Zeit möglich, da sich die Pflanzen außerhalb ihrer Wachstumsphase befinden.
Nur in dieser Zeit, wenn die Temperaturen kühl sind, und die Böden feucht sind, können die Pflanzen ausgegraben werden.

Was bedeutet Containerware?

Bei Pflanzen, die als Containerware angeboten werden, handelt es sich um Pflanzen, die in einem Topf gezogen wurden,
bzw. schon einen längeren Zeitraum in einem Topf gewachsen sind, und viele Wurzeln gebildet haben.
Containerpflanzen können, das ganze Jahr über, speziell im Sommer wenn keine Ballenware verfügbar ist gepflanzt werden.
Containerpflanzen sind in der Regel teurer. Die Pflanzen müssen ausgegraben und in Töpfe eingepflanzt werden.
Hierzu benötigt man Töpfe, Erde und Personal.
Diese zusätzlichen Arbeitsschritte begründen den höheren Preis der Containerpflanze.

Und welche Variante ist jetzt besser?

Das kann pauschal nicht gesagt werden. Es kommt vielmehr auf die Jahreszeit an.
In der Regel verkaufen wir von Februar bis Mai und von September bis Dezember unsere Pflanzen als Ballenware.
Im Sommer verkaufen wir unser Heckenpflanzensortiment als Containerware.

 

Was ist überhaupt der Unterschied? Was bedeutet Ballenware? Bei der Bezeichnung Ballenpflanzen oder Ballenware handelt es sich um Pflanzen die mit einem... mehr erfahren »
Fenster schließen
Ballenware oder Containerware?

Was ist überhaupt der Unterschied?


Was bedeutet Ballenware?

Bei der Bezeichnung Ballenpflanzen oder Ballenware handelt es sich um Pflanzen
die mit einem Erdballen frisch aus dem Feld ausgegraben werden.
Dieser Erdballen wird dann in ein Ballierleinentuch oder Jutetuch verpackt.

Sinn und Zweck dieser Ballierleine ist, dass die Wurzel geschützt ist,
die vorhandene Erde als Ballen zusammenbleibt und nicht auseinander fällt.
So präpariert wird die Pflanze dann zum Kunden geliefert.
Beim Kunden angekommen wird dann die Pflanze mit dem kompletten Erdballen,
ohne das Ballentuch zu entfernen, in das vorbereite Erdloch eingesetzt.
Erst hier kann dann das Balliertuch aufgeschnitten werden, verbleibt aber um den Erdballen,
und verrottet dort problemlos in kurzer Zeit.


Verfügbarkeit von Ballenware  -  der richtige Zeitraum

Die meisten Gehölze und Heckenpflanzen sind im Herbst und Frühjahr als Ballenware verfügbar.
Das heißt die meisten Baumschulen verkaufen im Zeitraum September bis Dezember
und Februar bis Mai Heckenpflanzen als Ballenware.
Dies ist auch nur in dieser Zeit möglich, da sich die Pflanzen außerhalb ihrer Wachstumsphase befinden.
Nur in dieser Zeit, wenn die Temperaturen kühl sind, und die Böden feucht sind, können die Pflanzen ausgegraben werden.

Was bedeutet Containerware?

Bei Pflanzen, die als Containerware angeboten werden, handelt es sich um Pflanzen, die in einem Topf gezogen wurden,
bzw. schon einen längeren Zeitraum in einem Topf gewachsen sind, und viele Wurzeln gebildet haben.
Containerpflanzen können, das ganze Jahr über, speziell im Sommer wenn keine Ballenware verfügbar ist gepflanzt werden.
Containerpflanzen sind in der Regel teurer. Die Pflanzen müssen ausgegraben und in Töpfe eingepflanzt werden.
Hierzu benötigt man Töpfe, Erde und Personal.
Diese zusätzlichen Arbeitsschritte begründen den höheren Preis der Containerpflanze.

Und welche Variante ist jetzt besser?

Das kann pauschal nicht gesagt werden. Es kommt vielmehr auf die Jahreszeit an.
In der Regel verkaufen wir von Februar bis Mai und von September bis Dezember unsere Pflanzen als Ballenware.
Im Sommer verkaufen wir unser Heckenpflanzensortiment als Containerware.

 

Zuletzt angesehen